Watch out now! – US Kartellbehörden nehmen iTunes unter die Lupe

Laut Berichten der New York Times und spiegel.de wurde gegen die Online Musikplattform iTunes von den US Kartellbehörden eine Untersuchung eingeleitet.

Offensichtlich versucht(e) Apple zu verhindern, dass konkurrierende Plattformen wie z.B. Amazon Rechte zur exklusiven Vermarktung von neuen (digitalen) Musiktiteln bekommen. Der Vorwurf gegen Apple lautet also Ausnutzung der Marktmacht. Allerdings, so die Berichte weiter, befände sich die Untersuchung noch in einer sehr frühen Phase. Um welche Vorwürfe es sich genau handelt und ob Apple wirklich den Wettbewerb negativ beeinflusst hat, ist somit noch völlig offen.

Der Apple iTunes Store brachte zwar viele Hörer dazu sich Musik online und in digitaler Form zu kaufen anstatt illegal herunterzuladen, dennoch ist die starke Position, die Apple in diesem Markt besitzt vielen ein Dorn im Auge. So wird immer wieder behauptet, dass Apple für die, mittlerweile übliche, Preissetzung von 0,99 Cent pro Musiktitel verantwortlich ist. Die Musikindustrie selbst scheint mit dieser pauschalen und starren Preissetzung aber nur bedingt zufrieden zu sein.

Allerdings, so die New York Times, unterstützte Apple auch Wettbewerb im Musikmarkt, da Streaming-Dienste konkurrierender Anbieter auf Apple Geräten erlaubt wurden.

Wir sind gespannt auf den Verlauf und den Ausgang der Untersuchung

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email link Watch out now! – US Kartellbehörden nehmen iTunes unter die Lupe
  • Twitter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.