Warum Kloschüsseln so teuer sind

Regelmäßige Besucher von Baumärkten haben es schon immer gewusst und Häuslebauer sowieso: Die Hersteller von Sanitärartikeln wie Armaturen, Badewannen, Waschbecken und Kloschüsseln haben sich jahrelang und europaweit über die Preise ihrer Produkte abgesprochen. Insgesamt wurden nun 17 Firmen mit Bußgeldern in Höhe von insgesamt mehr als 622 Millionen Euro belegt. Das Kartell bestand laut EU Kommission immerhin 12 Jahre, wobei Unternehmen aus sechs Ländern beteiligt waren.

Ein Teil der Bußgelder wurde dabei wegen der Kooperationsbereitschaft einiger Hersteller reduziert. Auch hier zeigt sich, dass Maßnahmen wie die Kronzeugenregelung und die Möglichkeit, signifikante Strafen zu verhängen, durchaus positiv auf die Aufdeckungswahrscheinlichkeit wirken.

Zuletzt wurden auch in Deutschland durch das Bundeskartellamt einige prominente Kartelle aufgedeckt. So wurden z.B. Absprachen zwischen Herstellern von Brillengläsern, Kafferöstern und Chipherstellern verfolgt und mit hohen Strafen belegt.

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email link Warum Kloschüsseln so teuer sind
  • Twitter
Ralf Dewenter
Ralf Dewenter
Prof. Dr. Ralf Dewenter Helmut-Schmidt-Universität Universität Holstenhofweg 85 22043 Hamburg

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.