Auszeichnung für DICE-Forscherin

Die Düsseldorfer Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Annika Herr wird heute vom Statistischen Bundesamt mit dem renommierten Gerhard-Fürst-Preis geehrt. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung verleiht das Amt einmal jährlich für herausragende Doktorarbeiten, die mit Hilfe von Daten der amtlichen Statistik zu neuen Erkenntnissen über die Welt der Wirtschaft kommen konnten.

Herr Annika Auszeichnung für DICE Forscherin„Ich fühle mich von der Auszeichnung sehr geehrt“, sagt Herr mit Blick auf die heutige Preisverleihung, „für mich ist das ein großer Ansporn für meine weitere Forschung.“ Prämiert wird Herrs 2009 fertig gestellte Doktorarbeit, in der die Gesundheitsökonomin unter anderem die Effizienz von öffentlichen und privaten Krankenhäusern miteinander verglichen hat: Während Kliniken im Staatsbesitz bis 2003 im Durchschnitt kosteneffizienter gearbeitet haben als private, lagen letztere wiederum bei der Gewinneffizienz deutlich vorn, so Herrs Fazit.

„Wir sind sehr stolz, dass eine Forscherin unseres Instituts diesen Preis gewonnen hat“, sagt Justus Haucap, Herrs Doktorvater und Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsforschung (DICE) an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf (HHU). Dort leitet Herr derzeit ein Forschungsprojekt über den Wettbewerb auf dem Arzneimittelmarkt.

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email link Auszeichnung für DICE Forscherin
  • Twitter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.