Google goes Music mit Google Music

Mit dem Angebot Google Music bietet nun auch Google zumindest in den USA die Möglichkeit, online Musik zu erwerben und zu verwalten. Das Angebot kommt spät und bietet zu Anfang gerade einmal 13 Millionen Titel. Damit liegt Google deutlich hinter Anbietern wie Amazon und Apples iTunes zurück. Im Gegensatz zu den Angeboten der Konkurrenz haben die Nutzer hier jedoch die Möglichkeit, bis zu 20.000 Songs kostenlos in der Cloud abzulegen und damit weltweit Zugriff auf die Musiksammlung zu ermöglichen.

Obwohl Google mit diesem Angebot sehr spät in den Markt der Online-Musikdienste eintritt, könnte das Unternehmen bestehende und teilweise sehr starke Netzwerkeffekte nutzen und unter Umständen größere Marktanteilsgewinne realisieren. Google Music wird z.B. zukünftig mit jeder Kopie eines Android-Smartphones oder Tablet-Computers mitgeliefert, was eine hohe Verbreitung garantiert. Ebenso können bestehenden Netzwerke wie YouTube- oder Suchmaschinennutzer sehr zum Vorteil bei der Gewinnung von neuen Usern sein.

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email link Google goes Music mit Google Music
  • Twitter
Ralf Dewenter
Ralf Dewenter
Prof. Dr. Ralf Dewenter Helmut-Schmidt-Universität Universität Holstenhofweg 85 22043 Hamburg

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.